Deutschland:
+ 49 176 70 61 58 21

Italien:
+ 39 380 711 4209

franziska_guggenbichler@hotmail.com

2015 – 2016

Freischaffende Regisseurin in Berlin und Bozen. Gemeinsam mit der Künstlerin Agnes Fabich gründet sie „CINEMA CANTABILE“, eine Produktionsfirma für Opernstummfilme.

2010-2015

Studium der Musiktheaterregie an der Hochschule für Musik Hanns Eisler. Abschluss im April 2015 mit der Inszenierung von OHIO III an der Tischlerei der Deutschen Oper Berlin. 2013 – 2014 Teilnehmerin der Biennale College Music an der Biennale in Venedig.

2007-2010

Salzburg: Sie setzt das Klavierstudium bei Nadja Rubanenko fort und studiert an der Universität Salzburg Rhetorik und Kommunikationswissenschaften (Klavierdiplom und BA 2010).

2006-07

Florenz. Studium der Philosophie und Klavier. Darstellerin bei Teatri possibili.

1987

geboren in Bozen, Südtirol, Italien. Im Alter von 14 Jahren beginnt sie ihr Klavierstudium am Konservatorium Bozen.

2016

Dezember 2016: „Don Giovanni in Sweden“. Eine Opernstummfilmproduktion von Cinema Cantabile. Deutschlandpremiere am 10.12.2016 im Kino Babylon in Berlin Mitte.

Oktober: „Schritte ins Unendliche“. Sprechchorstück mit 67 Jugendlichen. Nach einer Idee der Autorin Maria Christina Hilber. Meran.

Juli-August: Als „Artist in Residence“ leitet sie in Huskvarna, Schweden einen Chor mit geflüchteten Minderjährigen und realisiert die Cinema Cantabile Produktion zu Wolfgang Amadeus Mozarts „Don Giovanni“.

Mai: „Der Igel als Bräutigam“. Kinderoper mit und für Kinder in Kooperation mit dem Löwenkinderchor und dem Musiktheaterverein Vivocchio. Konzerthaus am Gendarmenmarkt, Berlin.

März: Opernstummfilm von Cinema Cantabile. Ein Potpourri. City Kino Wedding, Berlin.

2015:

Oktober: Videominiatur „ORMINDO“ von Francesco Cavalli. Berlin.

August: Stipendiatin des Europäischen Forum Alpbach.

April: UA der Oper „OHIO III Obst.Haine.Im.Oktober. von Elisa Quarello und Jakob Nolte an der Tischlerei der Deutschen Oper, Berlin.

 2014:

Oktober: UA der Oper „The Myth of Homo Rudolfensis“ von Yair Klartag und Yael Sherill im Rahmen der Biennale Musica, Teatro piccolo Arsenale, Venedig.

Juli: UA der Oper „Love&Hydrogen“ von Jeffrey A. Brown im Ballhaus Rixdorf, Berlin.

Regieassistenz bei „Die Verwandlung / Die Blinden“ , Staatsoper Berlin, Regie: Thomas Goerge.

2013:

Oktober 2013: Regie für „Erinnerungswalzer“: ein szenischer Liederabend nach J. Brahms im „HAU“, Berlin.

Mai 2013: Regie für die deutsche Erstaufführung der Kinderoper „The Idea“ von Gustav Holst im Konzerthaus am Gendarmenmarkt, Berlin.

Juni- August: Regieassistenz bei „Tristan und Isolde“ im Rahmen „Wagner für Kinder“ der Bayreuther Festspiele, Regie: Michael Höppner.

Dezember 2013: Regieassistenz in der TV Produktion des Silvesterkonzertes der Philharmonie Köln, Regie: Nele Münchmeyer.

2012:

Regie für „Pelléas et Mélisande“ von Claude Debussy im Sternchen, Berlin.

Juni 2012: Regie für: „Götterbilder“ Videoinstallation zu Arien von W. A. Mozart. Ausstattung: Mareike Hantschel.

Februar 2012: Regie für „Xerxes“ von Georg Friedrich Händel im Kunsthaus Tacheles, Berlin. Ausstattung: Mareike Hantschel.

Regieassistenz bei „Ba Ta Clan“ von Jacques Offenbach an der Hochschule für Musik Hanns Eisler, Regie: Eva Maria Weiss.

IMPRESSUM franziska_guggenbichler@hotmail.com